Vom ausrangierten Männerhemd zum Faltenrock

Habt ihr euch schon mal gefragt, was im limo Atelier passiert? Hier zeige ich euch, wie aus einem Hemd durch Upcycling ein ganz neues Kleidungsstück entsteht. Das Upcycling hat, im Gegensatz zum Recycling, den Vorteil, dass die Ressourcen nicht erst in ihren Rohzustand zurückversetzt werden müssen. Das Material bleibt weitestgehend erhalten. Außerdem wird bei limo das Material so gewählt, dass es vorab nicht erst gewaschen oder gefärbt werden muss. Die Hemden stammen direkt vom Hersteller und wurden beispielsweise aufgrund kleiner Materialfehler ausrangiert. Die zusätzlich benötigte Meterware wird ebenfalls aus Überschussware deutscher Webereien bezogen.

Entwurf und Papierschnitt

Zu allererst wird eine Zeichnung erstellt, die das neue Produkt darstellt. Ich sammle die Skizzen in meinem Skizzenbuch, sodass ich immer wieder leicht darauf zurückgreifen kann. Danach wird ein Papierschnitt für die Erstellung des Prototypen gezeichnet.

Vorbereitung des Materials und Zuschnitt

Bevor die Schnitt-Teile aus Papier auf den Stoff gelegt werden können, muss das Material vorbereitet werden. Als Basis für die limo Produkte dienen in erster Linie ausrangierte Männerhemden. Diese werden direkt von deutschen Qualitätsherstellern bezogen und sind aufgrund kleiner Materialfehler durch die Qualitätskontrolle gefallen, stammen aus Retouren oder wurden aus anderen Gründen am Markt nicht abgesetzt. Das Grundmaterial wird nun in seine Einzelteile zerlegt und anschließend gebügelt. Wenn für das Design größere Stoffteile benötigt werden, wird zusätzlich Meterware genutzt, die ebenfalls aus verschiedenen Gründen als Ware II Wahl ausrangiert wurde. Nach dem Bügeln werden die Schnitteile aus Papier auf die Stoffteile aufgelegt und ausgeschnitten.

Nähen und Abschlussarbeiten

Nun werden die Teile in Handarbeit vernäht und immer wieder an der Schneiderpuppe probiert. Anschließend werden Knopflöcher genäht und meistens die bereits vorhanden Knöpfe ausgewechselt, da diese im Ursprungshemd meistens aus Plastik sind – limo verwendet ausschließlich Knöpfe aus Naturmaterial, wie beispielsweise Perlmutt, Steinnuss oder Glas. Zum Abschluss bekommt jedes Teil eine lasergravierte Etikette mit dem limo Logo.